OSTROPA „für immer“ abgesagt

OSTROPA „für immer“ abgesagt

Vor dem Hintergrund der russischen Invasion in die Ukraine haben die Veranstalter der für diesen Sommer geplanten Briefmarkenaustellung OSTROPA die Veranstaltung abgesagt. „Zu unserm großen Bedauern müssen wir heute mitteilen, dass die OSTROPA ein drittes Mal – und damit nun für immer – abgesagt werden muss. Diese Entscheidung zu treffen ist allen Beteiligten, dem BDPh e. V. als Veranstalter, dem Philatelisten-Verband Nordost e. V. als Ausrichter und besonders den Mitgliedern des Organisationsteams, die sich über mehr als drei Jahre mit viel Energie und Einsatzbereitschaft um die Ausstellung bemüht haben, nicht leichtgefallen.

„Nicht mehr glaubhaft zu vermitteln“

Was uns letztlich bewogen hat, diesen schmerzhaften Schritt zu gehen, war vor allem die Erkenntnis, dass mit dem Einmarsch russischer Militärverbände in die Ukraine der unserer Ausstellung zugrunde gelegte Gedanke von einem Europa gleichberechtigter Völker, die freundschaftlich zusammenarbeiten und auftretende Probleme auf friedlichem Wege lösen, nicht mehr glaubhaft zu vermitteln ist“, hieß es. Die komplette Pressemitteilung finden Sie bei den Kollegen den DBZ.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Plattenfehler Deutsches Reich 1872-1945

ISBN: 978-3-95402-432-2
Preis: 39,80 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: BMS-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.